Fiskalvertretung

Fiskalvertretung in EU-Staaten

Für Nicht EU-Staaten bietet sich diese Art von Fiskalvertretung an. Ausländische Firmen nehmen mit einer mehrwertsteuerlichen Registrierung am freien Handel innerhalb der EU teil, ohne selbst niedergelassen zu sein. Die grenzenlose Verschiebung von Waren aus einem EU-Land in ein anderes geschieht ohne Zollabwicklung. Dank der MwSt Nummer lassen sich Kunden im Land der Registrierung mit Mehrwertsteuer fakturieren, andere EU-Lieferungen sind von dieser befreit. Für die EU-Kundschaft sind dies Vorteile keines gleichen, welche in unserer Broschüre (EU Distribution) nachzulesen sind.

Antrag eines Steuerkontos in der EU:

  • Antrag einer Umsatzsteuer-Nummer ( Ust )
  • Identifikations-Nummer ( ID )

In einigen Ländern der EU ist die Beantragung eines Steuerkontos sowie der damit verbunden Umsatzsteuernummer (Ust-Nr.) und Identifikations-Nummer (ID-Nr.) nur durch einen Fiskalvertreter möglich.

Status:

Handelsrechtlich gesehen, gilt ein Schweizer-/ oder anderer nicht EU-Kunde mit oben genannten Voraussetzungen als NICHT wie in der EU niedergelassen, kann aber wie in der EU domiziliert handeln.

Meldepflicht:

  • Statistische Meldung an die Aussenhandelsstatistik
  • Regelmässige Meldung über innergemeinschaftliche Lieferungen (Intrastat)